Die basische Ernährungswoche

Banner_Ernaehrung_Unterseiten_Ernaehrungswoche_V1

 

Fit bis ins hohe Alter

 

Seit 1997 gehört die „Basische Entsäuerungswoche“ zum Angebot auf der Schönheitsfarm. Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Sie ist ein voller Erfolg. Die körperliche Vitalität und das gesamte Wohlbefinden der Teilnehmer verbessern sich enorm. So kommt es bei Magen-, Darm- und/oder Hautproblemen, Gelenkschmerzen und Migräne in der Regel zu anhaltenden Verbesserungen.

 

ernaehrung-prinzipMit Erstaunen wird immer wieder festgestellt, dass innerhalb von nur fünf Tagen eine sicht- oder spürbare Wirkung eintreten kann. Aus ärztlicher Sicht betrachtet, ist der Erfolg sicherlich dadurch bedingt, dass eine Reaktivierung der körpereigenen Basensäfte und der entsprechenden Regulationsmechanismen des Säuren-Basen-Haushaltes erfolgt.

 

Um im Gleichklang leben zu können, brauchen wir als biochemische Grundlage Basen und Säuren für die Stoffwechselprozesse in unserem Organismus. Wir können weder ohne Säuren noch ohne Basen leben. Doch gut leben und uns wohlfühlen, das können wir nur, wenn sich Säuren und Basen im Gleichgewicht befinden.

 

Um dieses Gleichgewicht wieder herzustellen und zu erhalten, also um vorsorgende Gesundheitspflege nach Gertraud Gruber zu betreiben, wurde die Basische Entsäuerungswoche in das Farmprogramm integriert. Wie der Name besagt, handelt es sich um eine Entsäuerung durch eine rein basische Kost.
Entwickelt und begleitet wird die Basische Entsäuerungswoche von Frau Dr. med. Gesche Brannolte.